Allgemein

Wechselt das Portal T-Online.de den Besitzer?

Wechselt das Portal T-Online.de den Besitzer? 21. Dezember 20147 Kommentare
T-Online
Quelle: T-Online / Wikipedia

Laut Medienberichten plant die Telekom den Verkauf ihres Portals t-online.de. Dieses zählt mit 374 Millionen Besuchern im vergangenen Monat zu den reichweitenstärksten Webseiten in ganz Deutschland. Ermittelt wurden diese Daten durch die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (Agof).

Das Portal besitzt daher einen hohen Wert und dürfte das Interesse zahlreicher Verlage auf sich ziehen. Laut dem Handelsblatt wird der Verkauf von Seiten der Telekom bereits als beschlossene Sache gesehen. Laut dem Bericht möchte sich der Telekom-Chef Timotheus Höttges von dem Portal trennen. Derzeit werden wohl Gespräche mit diversen Interessenten geführt.

Der Axel-Springer-Verlag wird momentan (laut Handelsblatt) als heißer Übernahmekandidat gehandelt. So sollen der Wirtschaftswoche Informationen aus den Unternehmenskreisen zugespielt worden sein. Die Gespräche würden sich allerdings noch in einem “sehr frühen Stadium” befinden. Laut Gerüchten könnte der Verkauf einen hohen dreistelligen Millionenbetrag einbringen.

Ob sich die Telekom komplett zurückzieht, oder weiterhin Anteile der Seite behält wird sich in Zukunft zeigen. Der Konzern möchte sich aber anscheinend voll auf seine Kerngebiete Internet, Festnetz und Mobilfunk konzentrieren. So wurde im Juni diesen Jahres bereits der Musikdienst “Musicload” abgegeben.

7 Kommentare

  1. Der Beitrag ist zwar schon veraltet aber dennoch wollte ich mal meinen Senf dazu geben :D
    Ich nutze T-Online weil das Erstellen eines Accounts einfach am Unkompliziertesten ist.
    Hauptsache T-online bleibt so wie es ist. Kostenlos und einfach GENIAL
    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.