Allgemein Webhosting / Server

Was gibt es neues in der Webhostingwelt? Diesmal: Hetzner / Strato

Bildquelle: © 4zevar - Fotolia.com

Was gibt es neues in der Webhostingwelt? Diesmal: Hetzner / Strato 9. Februar 20171 Kommentar

Auch diese Woche gibt es wieder spannende Neuigkeiten aus der Webhosting Branche. So präsentiert Strato pünktlich zum Internationalen Datenschutztag eine ausführliche Umfrage. Für den Anbieter Hetzner Online gab es eine neue Auszeichnung.

Kunden bevorzugen „Datenschutz Made in Germany“

Laut einer repräsentative Befragung von 1.000 Kunden von Telefonie- und Internetdiensten, die forsa im Auftrag von STRATO durchgeführt hat, bestehen Verbraucher vor allem auf deutschen Datenschutz. Rund 85 Prozent der befragten Kunden ist wichtig, dass ihre Daten ausschließlich in Deutschland gespeichert und nach Datenschutzgesetz verarbeitet werden.

Auch Transparenz wird dabei gefordert: 8 von 10 Kunden wollen nämlich wissen, wie genau Ihre eigenen Daten verarbeitet werden. Auch bei der Auswahl des IT- oder Telekommunikationsanbieters spielt der Datenschutz eine große Rolle. Für 67 Prozent ist hohe Datensicherheit ein Auswahlkriterium.

Mehr Geld für besseren Datenschutz

Mehr als jeder Zweite Kunde ist laut der Umfrage auch bereit, für einen höheren Datenschutz und eine höhere Datensicherheit mehr zu bezahlen.

Das Unternehmen STRATO, welches die Studie in Auftrag gegeben hat, speichert und verarbeitet Kundendaten zum Beispiel ausschließlich in den eigenen Rechenzentren, die in Berlin und Karlsruhe beheimatet sind.

Internationale Auszeichnung für Hetzner

Hetzner Online wurde vor einigen Tagen von dem britischen Botschafter Sir Sebastian Wood mit den Titel National German Champions ausgezeichnet. Die Verleihung fand bei den 10. jährlichen European Business Awards (EBA) in der Britischen Botschaft (Berlin) statt, wo Hetzner als eines von 32 deutschen Unternehmen geladen war.

Die National German Champions werden von einem Gremium aus EBA-Juroren gewählt, welche unter anderem Unternehmenswachstum, Geschäftsmodell, Beitrag zur Gesellschaft sowie die Produktqualität analysieren. „Wir fühlen uns wirklich geehrt, erstmals eine internationale Auszeichnung erhalten zu haben“, gab Christian Fitz, Marketingleiter von Hetzner Online, danach bekannt.

Die EBA besteht aus drei Stufen und dauert noch bis März an. Die Publikumswahl ist nun die nächste Stufe – hier hat dann jeder die Möglichkeit, seinen Favoriten zum German Public Champion zu wählen.

1 Kommentar

  1. Wollte nicht eigentlich auch Domainfactory ein Rechenzentrum nach Frankreich auslagern? Ich bekam zuletzt die Info, dass die Servertechnik nun doch noch weiterhin in Deutschland verblieben ist.

    Ob aus Datenschutzgründen oder technischen Problemen oder weil Kunden Druck gemacht haben, weiß ich allerdings nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.